Referentin


Sylvia Roderburg, Dr. phil. - Berlin, Deutschland


Studium: Germanistik, Theologie, Erziehungswissenschaft, Sozialarbeit.

Ausbildungen in systemischer Therapie und Supervision, Hypnotherapie, Psychodrama.

Langjährige Berufstätigkeit: Kinder- und Jugendhilfe, Erziehungsberatung.

Langjährige Ausbildungstätigkeit in der beruflichen Fortbildung von SozialarbeiterInnen,

Lehrbeauftragte der ASFH Berlin.



Internet  http://www.systemische-arbeitsformen.de

Tagungsbeitrag I


Café international - ein Gedankenaustausch der besonderen Art


In Kaffeehäusern wurde Literatur geschrieben, Geschichte und Politik gemacht, Zukunft entworfen - man ging in´s Kaffeehaus, um gesellig zu sein, die neuesten Nachrichten und Meinungen zu hören, je nach Gusto einen Kaffee oder Tee zu trinken und in‘s Gespräch zu kommen. Im Kaffeehaus ist man - wie der Schriftsteller Peter Altenberg sagt -  «nicht zu Hause und doch nicht an der frischen Luft». Kaffeehäuser waren schon immer besondere Orte der Kommunikation und des Gedankenaustausches.

Diese Tradition wollen wir während unserer Tagung wieder aufleben lassen und Sie/Euch in das «Café International» zu einem Gedankenaustausch der besonderen Art einladen... (natürlich) mit frischem Kaffee oder Tee, Themenservietten, beschrifteten Tischtüchern, wechselnden GastgeberInnen anderen Inspirationen...


Sprache: deutsch, englisch und spanisch (mit wechselnder Übersetzung)





Tagungsbeitrag II


Zum Wandel des Marburger Instituts II

Die Zukunft des Marburger Instituts.


Die Kolleginnen und Kollegen Annette Chilla (MBG), Thomas Friedrich-Hett (viisa), Edeltraud Quinkler-Koch und Karl-Heinz Kose (QD), Sylvia Roderburg (diskursys), Walter Zitterbarth (fam) e.V. und Klaus G. Deissler stellen die neue Form des Instituts vor.



Sprache: deutsch (mit Übersetzung englisch/spanisch)



Buchveröffentlichung


1995. Sprachliche Konstruktion der Wirklichkeit. Metaphern in Therapiegesprächen.

zurück
zu
referentinnen+http://www.diskursys.de/referentinnen+.html